Harriet’s

Spionage aller Art

Archiv für Thomas Gottschalk

Provinzielle Nichtvorbereitung

BILD-Leser sind immer dabei, denn als neuer Werbepartner von Wetten, dass … erfahren die Leser vorab von Herrn Gottschalk, dass er sich gar nicht vorbereitet, vor der Sendung. Spontaner Smalltalk ohne tiefere Bedeutung – so macht er seine Interviews. Und im Saal klatschen dann artige Schweizer emotionslos brav. Lila gewandet – wie war das noch mit der Vorliebe älterer Menschen zur Farbe lila? – führt er durch die Sendung und plaudert so vor sich hin zwischen den Wetten … Es war nicht alles schlecht, was Eva Herman gesagt hat … ja, Herr Gottschalk ist ganz spontan … und weil das schon heftig war, gibt es noch einen Chauvispruch hinterher … Bitte seien Sie nett zu mir, es gibt nicht mehr viele Blondinen im deutschen Fernsehen. … Thea, aufgepasst, färb Deine Haare blond, möchte ich da nur in Richtung Frau Gottschalk rufen.

Thomas Gottschalk hatte den BILD-Lesern ja anvertraut, dass das ZDF nichts dafür könne, „dass unsere Nation langsam vergreist. Und wenn die Leute weniger fernsehen würden, gäbe es wahrscheinlich mehr Kinder“. Nun, das kann ich nur als verzweifelten Aufruf werten, Wetten, dass … nicht mehr anzuschauen. Und wer so formvollendet darum bittet und sich so engagiert für eine Verschlechterung des Fernsehprogramms einsetzt, der hat unser aller „Power-Off“ verdient!

Advertisements

Wenn der Paketpostbote klingelt …

… dann kann es in Zukunft nicht nur die Pralinenschachtel von Tante Erna sein oder der neue Taschenbuchkrimi von Amazon, nein, dann kann es auch eine Waffenlieferung sein. Aprilscherz im August? Nein, darüber denkt man real nach im Verteidigungsministerium –  und das ist ein weiterer Beweis dafür, dass nichts kurios genug ist, als das es in einem Ministerium darüber nachgedacht wird!

Fehlt dann eigentlich nur noch, dass Gummibärchenschwarm Thomas Gottschalk samt Bruder Werbung dafür im Camouflageanzug macht!