Harriet’s

Spionage aller Art

Lösch-Gladiator Stefan Niggemeier

Während es kurzfristig so aussah, als ob ich, die böse Harriet, wieder Eintritt in die Kommentarebene bei Herrn Niggemeier erhalte, so ist es jetzt klar: Stefan Niggemeier achtet auf Qualität in seinen Kommentaren und löscht meine Beiträge heraus. Vielleicht möchte er mich ärgern, weil ich ach so kritisch berichte oder er hat eine persönliche Antipathie gegen Frauen mit anderer Meinung oder aber, er liest lieber Solcherlei zu seinem Beitrag „Jehova“  (Kommentar 38):

Die TOTALE Verwirrung:
Bin ich ein Nazi wenn ich sage das die DB Deutsche Bahn in den dreißiger Jahren pünktlicher war wie HEUTE. Bin ich ein Gefährder wenn ich sage die Lokführer streiken zu Recht? bei dieser unserer DB Bahn verdient der Vorstand (8 Personen) gerade mal 14 Millionen im Jahr – für was bitte bekommen die Geld wenn der ICE im Hochsommer bei fast 40 Grad durchs Land fährt und die Klimaanlage nicht funzt.. und dann auch noch 40 Minuten zu spät ankommt. Gutscheine als Entschädigung – wo Leben wir denn meine Herren bei der Hitze doch wohl zu verstehen.
Notfallfahrpläne den Streik noch übertreffen da 3 Stunden vor Streikbeginn schon nix mehr geht.. Hallo wacht mal auf. Das ZDF hatte übrigens mit Gleichschaltung gerechnet und ist jetzt wohl sehr damit bemüht die bösen Kommentare bei Welt-Online (über 800) irgendwie zu entsorgen und wieder gleich zu ???

Neben her plant Kerner – Aus aktuellen Anlass nächste Woche BMI Schäuble (Sicherheitsminister), zusammen mit den Dresdner Informatiker Andreas Pfitzmann, FDP Ex Innenminister Baum und einen Vertreter des Chaos Computer Club (CCC) + ergänzend als kleines Schmankerl „D. Kübelbööööck.” Dies ist natürlich Satire der Kerner ist doch ein Merkel Versteher der aller ersten Stunde, deshalb hat er ja auch den C-Promi Mario den Messerscharfen Analytiker der Frauen eingeladen damit das – (nach EVA raus) an Inhaltslosigkeit nicht mehr zu TOPPEN ist.

— Kalt erwischt — 10. Oktober 2007, 23:41  #

Natürlich, so ganz schweigen kann Herr Niggemeier da nicht, (Kommentar 39):

(ich bin mir nicht einmal sicher, in welcher sprache der vorstehende kommentar verfasst ist)

Stefan — 10. Oktober 2007, 23:44  #

Nein, das ist keine verkürzte Fassung seines Gegenschlags, dieser bedeutungsvoll und sicher total intellektuell distanzierende Beitrag vom Hausherrn ist ernsthaft sein Kommentar dazu. Wer mehr solcherlei und schräg gewichteten Kommentarmüll lesen will, kann sich gerne mal in der Kommentarebene zu den Eva Herman-Beiträgen der letzten Tage im Blog meines persönlichen Lösch-Gladiators umschauen.  Einen will ich Euch hier nicht vorenthalten, weil er die verquere Wahrnehmung, den „unglaublich sachlichen“ Stil der Auseinandersetzung und das Gespür des Kommentierenden für die richtige Richtung demonstriert, die Herr Niggemeier so gerne provozieren möchte, weils Klicks bringt, weils seine Position stärkt als Vorreiter im Netz, Kommentar 49 zu „Jehova“:

Erst hatte ich mich ja auch auf den Anti-Hermann-Hype eingelassen. Jetzt allerdings stehe ich auf ihrer Seite. Man kann die Frau nämlich auch mit Gewalt missverstehen. Senta Berger, die noch während der Kerner-Sendung zugab das sie Hermans Bücher gar nicht gelesen hat und Margarethe Schreinemarkers, die selbst noch vor nicht alzulanger Zeit im (Steuer-)Zwielicht stand, haben es sich sehr einfach gemacht und sich, die Gelegenheit nutzend, auf heuchlerische Art und Weise auf die vermeintlich moralisch ach so korrekte Seite geschlagen das man sich fragen muss wer eigentlich den peinlicheren Auftritt hatte.

— Marcus — 11. Oktober 2007, 1:46  #

Vom Hausherrn bislang kein intellektuelles Blinklicht zu diesen Ausführungen.

Ich verstehe plötzlich, warum meine Beiträge aus der Kommentarebene gelöscht werden. Mir liegt das dumpfe, gerne frauenverächtliche Stammtischgerede auf niedrigem Niveau und voll von neidischer Häme nicht. Das kriege ich einfach nicht hin und deshalb muß ich „draußen“ bleiben. Ach ja, und dann bin ich auch noch eine Frau – und mit Kritischen dieser Gattung tut sich der Herr N. ja schwer, sehr schwer sogar!

Ist der Ruf erst ruiniert, watche ich weiter – mein Nigge-Knigge 😉

Advertisements

6 Kommentare»

  Rene wrote @

Hmm. Ich weiss nicht, wieso Sie der Meinung sind, dass alle Kommentare veröffentlicht werden müssen. S.N. ist der Verantwortliche in seinem Blog, genauso wie Sie in diesem Ihren entscheiden können ob ein Kommentar zu Sache (und auch somit eventuell zu Diskussion) beiträgt oder aber „unpassend“ erscheint. „Unpassend“ ist nicht gleichzusetzten mit „entgegen der vertretenden Meinung“ sondern: Kann man und MÖCHTE man diesen Kommentar mit Bezug zu SICH sehen?

Ich sehe eine Blogfrau/herr als CvD, als den Chef-Redakteur, der die Entscheidungsgewalt besitzt, zusätzlich zu seiner eigenen Veröffentlichung eben auch „Fremdveröffentlichungen“ zuzulassen.

Ich bin mir sicher, S.N. hat nichts gegen Ihre Person. Leider kenne ich selbst Ihre und die „Waldnuss&Astoria“ Kommentatorinnen nur aus dem Zusammenhang der persönlichen Kritik an den Blogherren S.N. und seiner Handhabe des Öffentlich-machen. Ich glaube leider nie einen differenzierten Kommentar zur diskutierten Thematik gelesen zu haben. Ich entschuldige mich schon im vorraus, falls ich diese Überlesen habe. (leider kann man selten in Blogs nach Kommentaren suchen, vielleicht auch gut so).

  tageblog wrote @

@Rene
Hmmm … ich glaube, Sie haben meinen Beitrag gar nicht richtig gelesen?! Nirgendwo habe ich geschrieben, dass alle Kommentare zugelassen werden sollen. Ich habe festgestellt, das meine Beiträge gelöscht werden, was, das gestehen Sie mir sicherlich zu, in meinem eigenen Blog durchaus erlaubt ist.

Ich weiß nicht so ganz, was ich mit Walnuss&Astoria zu tun habe und mit Kommentatorinnen, denen diese Website gehört. Ich bin weder verwandt noch verschwägert noch sonstwie mit diesen Kommentatorinnen verbunden. Uups, ich hatte wohl ein-, zwei-, dreimal eine ähnlliche Meinung zu Sachverhalten – mehr nicht! Übrigens, deren Kommentarbeiträge werden nicht gelöscht 😉

Ich freue mich, dass Sie meine bisherigen Beiträge zu den von Herrn Niggemeier angerissenen Themen sämtlich undifferenziert fanden. Ich freue mich darüber hinaus, das dies Ihrer Mienung nach ein Indiz dafür zu sein scheint, dass Herr Niggemeier meine Beiträge löscht.

Es spricht doch wirklich für die Qualität der Auswahlkriterien des Löschenden, dass die von mir zitierten Beiträge nicht gelöscht werden, sind sie doch herausragende Beispiele für differenzierte Stellungnahmen zu dem angeschnittenen Thema Eva Herman!

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

  Rene wrote @

Nur zum letzen Absatz: Nein, denn wenn er diese gelöscht hätte wäre ungefähr folgendes Geschehen:
„Ist jetzt hier “Vanish” oder “Beckmann” rübergeschwappt?
Oder warum ist hier aus Versehen so schnell wieder ein Kommentar verschwunden…?
Oder wird das ein Running Gag?“

Oder auch passend bei Ihnen im Blog der Aufschrei:
„Kathinka wrote @ Oktober 8th, 2007 at 8:14 nachmittags

Ich hatte heute Vormittag echt schwerwiegende Probleme. Erst las ich bei Seiner Najestät eine Verlinkung von Ihrer Seite. Gleichzeitig war sie dann wieder weg. […seiher…] [Zuhause] schrieb [ich] einen Kommentar bei S.N., mit der Frage, ob vielleicht einer seiner Fleckentferner versehentlich von einem journalistischen Beitrag auf den anderen übergeschwappt sei, oder ob das Ganze ein Running Gag wird und –HUCH! – plötzlich war die Verlinkung wieder da. Allerdings an anderer Stelle. Also doch ab zum Arzt mit mir, denn meine beste Freundin war auch schon nicht mehr zu erreichen…Wie konnte es sein, dass ich etwas sehe, das erst viel später erscheint, zwar an anderer Stelle….Habe ich hellseherische Fähigkeiten…Hab ich mir das alles nur eingebildet….Und was geschieht, wenn ich gleich noch mal nachschaue….(Angst-Schlotter-Zitter)
Jetzt habe ich erstmal, Gott sei Dank, bei Ihnen reingeschaut und gelesen, dass Alles wirklich so geschehen ist!
Danke Harriet!
Ich fürchtete schon, ich “leide” an Inselbegabung…..“

Ach, doch noch zum vorletzten Absatz: Sie schreiben da: „Ich freue mich, dass Sie meine bisherigen Beiträge zu den von Herrn Niggemeier angerissenen Themen sämtlich undifferenziert fanden.“ wobei ich doch eindeutig vorneweg schrieb: „Ich glaube leider nie einen differenzierten Kommentar zur diskutierten Thematik gelesen zu haben. Ich entschuldige mich schon im vorraus, falls ich diese Überlesen habe.“

Ich wünsche Ihnen ein schönes und erfülltes Leben.

  tageblog wrote @

@Rene
Und noch einmal, bei Kathinka handelt es sich um eine andere Person, nicht um mich. Also: Richten Sie Kritik an Kathinka bitte an Kathinka!

Und zu Ihrem vorletzten Absatz: Sie haben meine bisherigen Beiträge – zumindest die, die Sie bemerkt haben – sämtlich undifferenziert empfunden! Über nichts anderes hatte ich mich gefreut 😉

Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Leben und ebdanke mich für Ihre aufrichtigen und freundlichen Wünsche!

  Kathinka wrote @

@Rene
Ein bisschen genauer hinzusehen kann manchmal hilfreich sein…..
Walnuss & Astoria ist eine sati(e)rische (!) Kolumne, die von zwei eigenständigen Menschen geschrieben wird, wie das Impressum zeigt.
Einer davon bin ich. Manchmal lese ich etwas und wenn es einen Bezug gibt, kommentiere ich und verlinke den entsprechenden Artikel und zwar deutlich sichtbar immer unter meinem Namen.
Ich spreche nicht für andere Menschen.
Meine Kommentare sind immer sehr konkret, beziehen sich immer auf Tatsachen.
Zu Ihrer Bewertung meiner Kommentare, die übrigens kein Aufschrei sind, sondern eine kreative Beschreibung des Geschehens- das mag eine Frage der Fähigkeit Humor zu begreifen sein:
Durch einen Zufall habe ich mehrfach life mitbekommen, wie S.N. Kommentare von Harriet löschte, und habe daraufhin kommentiert. Es ist sehr auffällig ist, dass er Harriet offenbar besonders im Auge hat und mir absolut nicht nachvollziehbar, warum er diese Beiträge löscht, andere aber bestehen lässt.
Auf meine Kommentare und Fragen antwortet Herr Niggemeier nicht. Ich habe mir erlaubt darüber bei Harriet zu schreiben, weil es zum Thema passte.
Ich frage mich, warum die Tatsache, dass einzelne Menschen konkrete, in meinen Augen berechtigte, weil auf Fakten bezogene Kritik üben, zur Folge hat, dass sie mit anderen, auch kritisch Hinterfragenden, in einen Topf geworfen und ihrer Individualität beraubt werden, und dieser Vorgang dann noch dafür herangezogen wird, durch Verallgemeinerungen die Argumente der Betroffenen bewusst zu umgehen und deren Aussage zu verfälschen.
Bitte wenden Sie sich in Zukunft an mich, wenn Sie mir etwas zu sagen haben. Bitte aber erst, wenn Sie genau gelesen haben, was geschrieben steht.

  tageblog wrote @

@Kathinka
Ich fürchte, soviel Klarheit möchte Rene gar nicht lesen. Er hat seine Meinung und die behandelt er so sorgfältig wie ein rohes Ei, nur nicht rütteln oder schütteln oder mit Fakten konfrontieren, sonst bekommt sein Weltbild einen Riss und das wäre doch schrecklich!
Danke aber trotzdem für Deinen Kommentar, für Deinen Versuch der Klärung!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: