Harriet’s

Spionage aller Art

Das weiß zwar jedes Kind …

… aber manchmal lohnt sich eine Wiederholungsstunde, besonders wenn ich so aus dem Fenster schaue. Ein „wissenschaftlicher“ Ansatz gibt einem da ein besseres Gefühl und man betrachtet das Wasser, welches unaufhaltsam vom Himmel herunterfliesst, mit anderen, fast neugierigen Augen.

Regen besteht aus Tropfen, die in Wolken aus Wasserdampf kondensiert sind und durch die Schwerkraft zur Erdoberfläche fallen. Sie sind von unterschiedlicher Grösse. Der grösste bislang fotographierte Tropfen hatte einen Durchmesser von 9mm, dies ist aber sehr selten, da ein Tropfen i.d.R. bereits ab 6 mm in kleinere Tropfen zerplatzt.

Unter bestimmten Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen können Regentropfen auch verdampfen, bevor sie die Erdoberfläche erreichen, bei tiefen Temperaturen in niedrigen Luftschichten hingegen auch gefrieren und als Eiskörner am Boden auftreffen (Eisregen).

Ein Grossteil des in der Erdatmosphäre enthaltenen Wasserdampfes verdunstet aus den Ozeanen. Daher sind Küstenlandstriche, an denen die Windrichtung landeinwärts ist und das Meer relativ warm ist, sehr niederschlagsreich.

Aber auch Sonstwo regnet es viel, warm oder kalt, da hilft nur eins: I’m singing in the rain! 

(Quelle: Schulbücher)

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: